|

Biesterfeld koppelt sein ABCP-Programm an Nachhaltigkeitskriterien

Der Hamburger Chemie-Distributeur Biesterfeld koppelt sein ABCP-Programm an ESG-Kriterien. Seit Sommer 2022 refinanziert das Familienunternehmen seine Handelsforderungen über das deutschlandweit wohl erste nachhaltig ausgerichtete ABCP-Programm. Entwickelt wurde das neuartige Finanzierungsangebot, das sich am ESG-Rating der Biesterfeld AG orientiert, gemeinsam mit der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) als Finanzpartner.

Biesterfeld koppelt sein ABCP-Programm an Nachhaltigkeitskriterien

Der Hamburger Chemie-Distributeur Biesterfeld koppelt sein ABCP-Programm an ESG-Kriterien. Seit Sommer 2022 refinanziert das Familienunternehmen seine Handelsforderungen über das deutschlandweit wohl erste nachhaltig ausgerichtete ABCP-Programm. Entwickelt wurde das neuartige Finanzierungsangebot, das sich am ESG-Rating der Biesterfeld AG orientiert, gemeinsam mit der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) als Finanzpartner

Die 1906 gegründete Biesterfeld AG ist einer der weltweit führenden Distributeure für Kunststoffe, Kautschuk und Spezialchemikalien. Der Chemie-Distributeur lässt seine Nachhaltigkeitsaktivitäten transparent durch ein Rating von Ecovadis analysieren. Die ESG-Rating-Agentur untersucht jährlich detailliert, wie verantwortungsbewusst die Biesterfeld AG bei den Kriterien E wie Environment, also Umwelt, S wie Social und G wie Governance (Unternehmensführung) agiert.

Aufgrund dieses Ratings legte Biesterfeld im Zuge einer Schuldschein-Transaktion im Jahr 2021 gemeinsam mit der LBBW fest: Sinken die Hamburger im ESG-Rating um fünf Punkte, wird die Marge angehoben. Steigt das Rating der Biesterfeld AG um fünf Punkte, wird diese Entwicklung mit sinkenden Marge belohnt. Im Zeitverlauf werden diese Grenzen angehoben. Diese Logik wird jetzt auf das ABCP-Programm übertragen.

Die LBBW wird die neue Option – nachhaltig ausgestaltete ABCP-Programme – nun auch anderen Kunden anbieten. „Haben die Unternehmen bereits ein ESG-Rating, geht das absolut problemlos“, sagt Steffen Bahnmüller, ABCP-Experte der LBBW, „wenn nicht, gilt es, gemeinsam mit dem Kunden eine passende Ausgestaltung zu finden.“

Kai Froböse, CFO der Biesterfeld Gruppe, erklärt: „Wir wachsen seit Jahren dynamisch im Schulterschluss mit unseren Lieferanten. Gleichzeitig befindet sich Biesterfeld zu 100 Prozent in Familienbesitz, ist sehr solide aufgestellt und weist eine sehr stabile Finanzierungsstruktur auf. Unsere Finanzierung haben wir bereits mit dem ESG Schuldschein an unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten gekoppelt, mit ABCP gehen wir diesen Weg nun konsequent weiter.

Thomas Rogall, Director Finance and Accounting bei Biesterfeld: „Die Refinanzierung über ABCP ist seit vielen Jahren fester Bestandteil unserer im Wortsinn nachhaltigen, also langfristig und dauerhaft angelegten soliden Finanzierungsstrategie. Die ABCP-Transaktion mit der von der LBBW gesponsorten ‚Weinberg‘-Plattform läuft seit Jahren problemlos. Als Familienunternehmen denken wir in Generationen und legen großen Wert darauf, unsere wirtschaftlichen Ziele in Einklang mit ökologischen und sozialen Aspekten zu bringen. Entsprechend offen waren wir für den Vorschlag, nach dem Schuldschein mit ESG-Link auch das ABCP-Programm nachhaltig auszurichten.“

Sascha Chevalier, Head of Origination Securitization Trade Receivables bei der LBBW: „Die Verbriefung von Forderungen über die ABCP-Plattform ‚Weinberg‘ ist eine ideale Ergänzung im Finanzierungsmix. Das gilt vor allem in stürmischen Zeiten, weil sie dynamisch mit der Forderungs- bzw. Umsatzentwicklung mitwächst und als Off-Balance-Instrument zusätzlich noch die Kreditlinie schont. Gemeinsam mit der Biesterfeld AG beweisen wir, wie sich auch ABCP-Programme an nachhaltigen Kriterien orientieren können. Wir sind zuversichtlich, dass sich auch viele andere unserer Kunden für dieses Angebot begeistern werden.“

Zu ABCP

ABCP steht für Asset Backed Commercial Papers: mit substanziellen Forderungen (Assets) abgesicherte (backed) Wertpapiere (Commercial Papers). Im konkreten Fall bündelt die LBBW über das Multi-Seller-Conduit ‚Weinberg‘ für Unternehmen deren ausstehende Forderungen aus Lieferungen und Leistungen in kurzfristige Wertpapiere, die sogenannten ABCP, und platziert diese am Kapitalmarkt. So kommen die Unternehmen schneller an ihr Geld. Durch den Verkauf der Forderungen gewinnen sie Liquidität und damit Handlungsspielräume. Als Off-Balance-Instrument wirkt eine ABCP-Transaktion darüber hinaus positiv auf einzelne Bilanzrelationen.

Zu ESG

ESG ist eine Abkürzung der englischen Begriffe Environmental (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung). Unternehmen werden anhand von ESG-Kriterien nach ökologischen und sozialen Aspekten sowie ihrer verantwortungsvollen Unternehmensführung bewertet. Es werden nachprüfbare Kennwerte definiert, was Nachhaltigkeit messbar macht. Diese Aufgabe übernehmen zunehmend spezialisierte Rating-Agenturen, die Unternehmen jährlich auf eine Vielzahl von ESG-Kriterien und ihre Entwicklung überprüfen.

Über die Biesterfeld AG

Die Biesterfeld AG mit Sitz in Hamburg ist die strategische Holding des Biesterfeld Konzerns, einem der international führenden Distributeure für Kunststoffe, Kautschuke und Spezialchemikalien. Im Jahr 1906 als Handels- und Dienstleistungsunternehmen gegründet, erwirtschaften heute mehr als 1.000 Mitarbeiter*innen an über 50 Standorten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien sowie Afrika einen Jahresumsatz von rund 1,4 Mrd. Euro. Der vollumfänglich in Familienbesitz befindliche Konzern bietet anwendungstechnische Expertise und Beratung zu einem breiten Produktportfolio in den drei Geschäftsbereichen Biesterfeld Plastic, Biesterfeld Performance Rubber und Biesterfeld Spezialchemie.

Über die LBBW

Die LBBW (Landesbank Baden-Württemberg) ist eine mittelständische Universalbank sowie Zentralinstitut der Sparkassen in Baden-Württemberg, Sachsen und Rheinland-Pfalz. Mit einer Bilanzsumme von 282 Milliarden Euro und rund 10.000 Beschäftigten (Stand 31.12.2021) ist die LBBW eine der größten Banken Deutschlands. Kernaktivitäten sind das Unternehmenskundengeschäft, das Kapitalmarktgeschäft und das Geschäft mit Privatkunden sowie den Sparkassen. Ein weiterer Fokus liegt auf Immobilien- und Projektfinanzierungen. Als ausgewiesener Spezialist für komplexe Finanzierungen bietet die LBBW ihren Unternehmenskunden seit Jahren Verbriefungslösungen (ABS/ABCP) an und entwickelt ihre Expertise sowie ihr Produktangebot dazu stetig weiter.

Logo Biesterfeld AG
PM_Schuldschein_358x440.jpg

Pressekontakt

Biesterfeld AG, Sven Weber

Kontakt

Sven Weber

Head of Corporate Communications & Marketing Services


E-Mailphone