|

Biesterfeld erhält weitere Vertriebsrechte für organisch fluorierte Zwischenprodukte von Solvay Fluor

Biesterfeld Spezialchemie weitet ihre Partnerschaft mit dem belgischen Hersteller Solvay Fluor für organisch fluorierte Zwischenprodukte aus. Mit sofortiger Wirkung wird das Vertriebsrecht für das CF3-Produktportfolio um Trifluoressigsäureethylester (TFAEt), Trifluoressigsäuremethylester (TFAMe) und Trifluoraceton (TFK) ergänzt. Bereits seit einem Jahr besteht eine Vereinbarung für Fassware der Produkte Trifluorethanol (TFE), Trifluoreesigsäure (TFA), Trifluoressigsäureanhydrid (TFAH), Trifluormethansulfonsäure (TA) und Trifluormethansulfonsäureanhydrid (TAA) in Deutschland, Frankreich, Schweiz und Österreich. Weiterhin wird das Vertriebsgebiet nun auf Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark ausgedehnt.

Die organisch fluorierten Zwischenprodukte werden vorwiegend als Synthesebausteine bei der Herstellung von Agrochemikalien und Pharma-Wirkstoffen eingesetzt, unter anderem zur Einführung der Trifluormethyl-Gruppe.

„Wir freuen uns sehr, unseren Kunden nun noch weitere Produkte aus dem CF3-Portfolio anbieten zu können, um somit die weiterhin hohe Nachfrage insbesondere in der Agrochemikalien- und Pharmaindustrie noch besser zu bedienen“, erklärt Dr. Fritjof Weidner, Market Manager Advanced Intermediates, Biesterfeld Spezialchemie. „Durch die Ausweitung des Vertriebsgebiets können nun auch unsere nordischen Kunden von unserem umfangreichen Portfolio profitieren“, ergänzt Elmar Braasch, Senior Sales Manager Advanced Intermediates, Biesterfeld Spezialchemie.

„Biesterfeld hat sich als starker Partner erwiesen. Wir arbeiten gerne mit erfahrenen und zuverlässigen Vertriebspartnern, wie Biesterfeld und deren zahlreiche lokalen Niederlassungen zusammen. Wir stellen somit einen kommerziellen und logistischen Service auf höchstem Niveau für unsere Kunden sicher“, sagt René Haak, Sales Manager Solvay Fluor GmbH. 
 

Über Solvay 

Solvay ist ein wissenschaftlich orientiertes Unternehmen und schafft mit seinen Technologien einen sichtbaren Nutzen für alle Bereiche des täglichen Lebens. Die Gruppe beschäftigt über 23.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 64 Ländern und verbindet Menschen, Ideen und Elemente, um Fortschritt neu zu definieren und neu zu gestalten.  Solvay möchte nachhaltigen Nutzen für alle schaffen, insbesondere mit dem Programm ‚Solvay One Planet‘, das auf drei Säulen ausgerichtet ist: Klimaschutz, Schonung von Ressourcen und Förderung eines besseren Lebens. Die Gruppe trägt mit innovativen Lösungen zu sichereren, saubereren und nachhaltigeren Produkten bei –  etwa im Haushalt, in Lebensmitteln und Verbrauchsgütern, in Flugzeugen, Autos, Batterien, Mobilgeräten, Gesundheitsanwendungen und mit Konzepten zur Luft- und Wasserreinhaltung. Die Solvay-Gruppe wurde 1863 gegründet und erzielte 2020 einen Umsatz von rund 9 Mrd. Euro, zum überwiegenden Teil mit Geschäftsaktivitäten, in denen die Gruppe weltweit zu den Top 3 gehört. Solvay ist an der Euronext in Brüssel (SOLB) und Paris gelistet. In den USA werden Aktienzertifikate der Gruppe (SOLVY) über ein Level-1-ADR-Programm gehandelt.  Mehr Informationen auf www.solvay.com.

Logo Biesterfeld AG
AdobeStock_192550516_440.jpg

Pressekontakt

Biesterfeld AG, Henrike Riemann

Kontakt

Henrike Riemann

Corporate Communications Specialist Basis- und Spezialchemikalien

E-Mailphone