Gewebe

Produktbeschreibung

Gewebte Faserverstärkungen sind in den Faserarten Glas, Carbon, Aramid und in Form von hybriden Geweben als Kombination der Faserarten verfügbar. Endlosfilamente in Form von Rovings werden miteinander verwebt und bieten abhängig vom Flächengewicht, der Filamentanzahl und der Webart eine Vielzahl von Eigenschaften und Anwendungsgebieten. Bei der Webart wird unterschieden in Leinwand-, Köper- und Atlasbindung. Abhängig davon, wie oft sich Fadensysteme (Kette: Längsrichtung, Schuss: Querrichtung) kreuzen, erhält man bei einer Atlasbindung durch das Überspringen von vier bis sieben Kettfäden ein sehr flexibles Gewebe, das bei einer geringen Schiebefestigkeit ideal auf komplexe Formen drapiert werden kann. Bei der Köperbindung überspringt ein Schussfaden nur noch zwei bis drei Kettfäden, sodass das Gewebe eine höhere Schiebfestigkeit bei einer etwas geringeren Drapierbarkeit aufweist. Sie sind einfacher in der Handhabung und können dennoch bei komplizierten Geometrien eingesetzt werden. Leinwandbindungen haben durch das 1:1-Verhältnis von Schuss- zu Kettfaden eine hohe Schiebfestigkeit und eine geringe Flexibilität und sind damit ideal für flache Laminate geeignet.

ProduktEigenschaften
Glasgewebeausgezeichnete mechanische Eigenschaften, vielseitig einsetzbar aufgrund der hohen Anzahl an möglichen Flächengewichten und Webarten
CarbongewebeSehr geringer Wärmeausdehnungskoeffizient, ausgezeichnete Ermüdungsbeständigkeit, verfügbar in Flächengewichten von 55 bis 1000 g/m² und Rovinggrößen von 1K bis 50K
Aramidgewebe43% leichter als Glasgewebe, dennoch doppelt so steif, exzellente Dimensionsstabilität, leicht negativer Wärmeausdehnungskoeffizient, herausragende thermische Eigenschaften, hohe chemische Beständigkeit, verfügbar in verschiedenen Gewichten und Gewebearten

Länderverfügbarkeit

Deutschland, Estland, Frankreich, Lettland, Litauen, Polen

contact

Ansprechpartner

Hans-Günter Kainz  BSC

General Manager

phoneTelefonnummer anzeigen
email E-Mail versenden