|

CRAYVALLAC® in Direct-to-Metal und in High Solids, Very High Solids und lösemittelfreien Lacken

Direct-to-Metal Beschichtungen

Einschichtsysteme auf Metalluntergründen nehmen aufgrund der wirtschaftlichen Vorteile einen immer größeren Stellenwert ein. 

Sie vereinen die Funktion der Grundierung und des Decklackes miteinander und müssen daher auf der einen Seite eine ausreichende Haftung und Korrosionsschutz bieten und auf der anderen Seite gute Beständigkeiten und Oberflächenqualitäten aufweisen.

Neben der Auswahl der richtigen Rohstoffe besteht die Herausforderung für den Formulierer in einer optimalen Rheologie bei den üblichen höheren Schichtstärken.

Aus Sicht der Rheologie kommt es hierbei darauf an, die entsprechenden Schichtstärken ohne Ablaufen und mit gutem Verlauf zu erzielen.

  

CRAYVALLAC® Rheologieadditive bieten hier aufgrund ihrer hohen scherverdünnenden Wirkung interessante Vorteile:

  • Anti-Settling bei niedriger Scherung
  • Anti-Sagging bei hoher Scherung und hohen Schichtstärken
  • Vermeidung VOC haltiger Lösemittel
  • Vorteile im Verlauf und bei der Glanzentwicklung

CRAYVALLAC® für starke Scherverdünnung

CRAYVALLAC®-Produkte sind Hochleistungs- Rheologieadditive, die für Anwendungen mit sehr hohem Feststoffgehalt und ohne Lösungsmittel geeignet sind und eine sehr starke Scherverdünnung ermöglichen, die entweder zu einer sehr hohen Durchhangfestigkeit (Sagging) oder zu einem interessanten Gleichgewicht zwischen Viskosität und Durchhangfestigkeit führen kann.

In der folgenden Grafik werden 3 verschiedene CRAYVALLAC®-Produkte in Komponente A des High Solid 2K-PU-Systems (SYNOCURE 9293 BA 70) bei den angegebenen Verhältnissen getestet, und die Werte und Viskositäten des Thixo-Index 5/50 bei verschiedenen Scherkräften wurden mit der leeren Probe verglichen.

Entsprechend den Ergebnissen sind sie bei lösungsmittelfreien Beschichtungen mit relativ niedriger Viskosität sehr zu empfehlen. Sie helfen die Verwendung zusätzlicher Geräte zu vermeiden, die sonst für viskosere lösungsmittelfreie Beschichtungen erforderlich sind, und ermöglichen ein einfaches Sprühen häufig ohne zusätzlichen Einsatz von VOC.

Diese Funktion ist sehr wichtig für DTM-Beschichtungen. Auf diese Weise wird eine höhere Filmdicke in einem einzigen Arbeitsgang erreicht, was zu einer kürzeren Zykluszeit führt, und viele Probleme wie Handhabung, Transport und Lagerung werden vereinfacht, indem die Anzahl der aufgebrachten Schichten verringert wird.

CRAYVALLAC® Optima, Super und PA4X20   
 
Für Direct-To-Metal im High-Solid bzw. High Gloss Bereich haben sich in einem High Solid 2K PU System insbesondere CRAYVALLAC® Optima, Super und PA4X20 durch Ihre effektive scherverdünnende Wirkung mit kontrollierter Thixotropie und Viskositätsaufbau bewährt.

Es handelt sich bei den Produkten um Polyamid-basierte mikronisierte Pulver bzw. bei CRAYVALLAC® PA4BA20 um eine voraktivierte Paste, die ohne Aktivierung eingearbeitet werden kann.

High Solid 2K PU DTM-System (SYNOCURE E21016)

= 70 Sek. (DIN-Cup 4 für Sprühapplikation)

HOW TO USE

PULVER

CRAYVALLAC® OPTIMA & SUPER sind Polyamidpulver, die durch Hitze und hohe Scherung in ein rheologisches Fasernetzwerk aktiviert werden müssen. Es ist möglich, diese Aktivierung im ersten Schrittes der Lackherstellung zusammen mit der Pigment- oder Füllstoffdispergierung vorzunehmen..

Der Aktivierungsprozess besteht in der Umwandlung der CRAYVALLAC®OPTIMA bzw. CRAYVALLAC®SUPER-Partikel in ein wechselwirkendes Netzwerk faserartiger Partikel. Es ist dieses Netzwerk, das zur scherverdünnenden Rheologie der endgültigen Beschichtung führt. Diese Scherverdünnungseigenschaft liefert eine sehr hohe Viskosität unter den mit der Sedimentation verbundenen niedrigen Schergeschwindigkeiten und eine niedrige Viskosität bei den viel höheren Schergeschwindigkeiten der Anwendung. Das Nettoergebnis ist eine ausgezeichnete Kontrolle der Sedimentation in Kombination mit einer einfachen Anwendung.

PASTE

Für Herstellungsprozesse von Lacken ohne Pigment- oder Füllstoffdispergierung ist CRAYVALLAC® PA4BA20 eine geeignete Alternative, da es sich um eine voraktivierte Polyamidpaste handelt, die unter mittlerer Scherung ohne Hitze oder hohe Scherung direkt in die Farbe eingearbeitet werden kann.

Logo Biesterfeld AG

Pressekontakt

contact

Ansprechpartner

Biesterfeld AG, Henrike Riemann

Henrike Riemann

Corporate Communications Specialist Basis- und Spezialchemikalien

phone Telefonnummer anzeigen
emailE-Mail senden

Produktkontakt

contact

Ansprechpartner

Dr. Martin Liebenau

Business Manager CASE

Dr. Martin Liebenau

phone Telefonnummer anzeigen
email E-Mail versenden